Du machst den 
Unterschied für 
unser Team

Fortschritte in der Medizin voranbringen und Bewährtes durch Lehre festigen – dieses Prinzip hat im EvKB und Krankenhaus Mara Tradition. Mitarbeitende aus der Medizin, Pflege, dem psychologischen Dienst und vielen weiteren Berufsgruppen engagieren sich in der Forschung zum Wohle von Patientinnen und Patienten.

Berufsfeld wählen
  • Alle anzeigen
  • Ausbildung
  • Ärztlicher Dienst
  • Pflege | Fachpflege
  • OP | Funktionsdienst
  • Hebammen | Entbindungspfleger
  • Medizinisch-technische Berufe
  • Psychologischer Dienst
  • Therapeutische Berufe
  • Management | Verwaltung | Technik
  • Forschung | Wissenschaft
  • Soziale Dienste
  • Bildung
  • Praktikum

Forschung | Wissenschaft

Hochkomplexe Entwicklungen sind erst durch umfassende Forschung in Diagnostik und Therapie in allen medizinischen und pflegerischen Bereichen möglich.

Seit November 2020 gehören das Evangelische Klinikum Bethel und das Krankenhaus Mara zum Universitätsklinikum OWL. Geforscht wird gemeinsam mit der Universität Bielefeld in zahlreichen Projekten – und auch außerhalb der Medizinischen Fakultät führen wir eigene Forschungsprojekte durch. Mit zahlreichen nationalen und internationalen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen pflegen wir Kooperationen.

Forschungsprofil
der Medizinischen Fakultät OWL

Im Bereich Forschung setzen die Träger des UK OWL gemeinsam mit der Medizinischen Fakultät Schwerpunkte im Bereich Medizin für Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen. Die Versorgungsstrukturen im ambulanten und stationären Bereich finden ebenso Berücksichtigung wie komplexe, interprofessionelle medizinische Versorgung. Das EvKB und Krankenhaus Mara können in diesen Gebieten bereits zahlreiche Forschungsprojekte und Versorgungserfahrung vorweisen. Geforscht wird gemeinsam mit der Universität Bielefeld bereits in zahlreichen Projekten.

Im Rahmen der Medizinischen Fakultät OWL werden die folgenden Forschungsschwerpunkte gesetzt:

Gehirn – Beeinträchtigung – Teilhabe

  • Wechselwirkungen zwischen neuropsychiatrischen/ psychosomatischen Krankheitsbildern mit der Umwelt und dem Verhalten
  • funktionale Beeinträchtigungen und Behinderungen, deren Bewältigung und die Auswirkungen auf die Teilhabemöglichkeiten
  • Krankheisbilder im Fokus: Epilepsien, belastungs-​ und somatoforme Störungen und zerebrovaskuläre Erkrankungen

 

Intelligente Systeme – Assistenz – ​Interprofessionelle Vernetzung

  • Interaktion mit technischen Systemen in Medizin und Pflege
  • Gestaltung, Entwicklung und Erprobung intelligenter Systeme für Diagnostik, Therapie, Rehabilitation, Pflegeunterstützung und die Entscheidungsunterstützung von Ärzt*innen
  • Verbindung von Interaktionsforschung und klinischer Forschung

Mikrobielle Diversität im Lebensraum Mensch

  • Funktion des Mikrobioms im gesunden Organismus
  • Rolle des Mikrobioms für Krankheitsentstehung und Therapieoptionen
  • Einflüsse auf Entstehung und Therapie neuropsychiatrischer Erkrankungen und Beeinträchtigungen

Data Science für die medizinische Versorgung

  • Erkenntnisse durch Datenintegration und -​analyse der verschiedenen Forschungs-​ und Versorgungsdaten
  • Aufbau einer Dateninfrastruktur zur systematischen datenbasierten Unterstützung von medizinisch Forschenden und Akteur*innen im Gesundheitssystem

Berufen und ernannt 
für die Forschung

W3- und W2-Professorinnen und Professoren und Arbeitsgruppenleiterinnen und -leiter

Blättern Sie mal durch…

Dein Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dr. med. Christian G. Bien
W3-Professur "Epileptologie", Direktor der Universitätsklinik für Epileptologie im Krankenhaus Mara
Krankenhaus Mara gGmbH
Universitätsklinik für Epileptologie
Maraweg 21
33617 Bielefeld
0521 772-78871
Dein Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dr. med. Hendrik Bracht
W2-Professur "Interdisziplinäre Intensivmedizin"
Evangelisches Klinikum Bethel gGmbH
Universitätsklinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Transfusionsmedizin und Schmerztherapie
Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617 Bielefeld
0521 772-79101
Dein Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dr. med. Christian Brandt
W2-Professur "Epileptologie mit Schwerpunkt Behindertenmedizin"
Krankenhaus Mara gGmbH
Universitätsklinik für Epileptologie
Maraweg 21
33617 Bielefeld
0521 772-78871
Dein Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dr. med. Martin Driessen
W3-Professur "Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik", Direktor der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am EvKB
Evangelisches Klinikum Bethel gGmbH
Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Haus Gilead IV
Remterweg 69/71
33617 Bielefeld
0521 772-78450
Dein Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann
W3-Professur "Kinderheilkunde", Ärztlicher Direktor des Kinderzentrums, Direktor der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin am EvKB
Evangelisches Klinikum Bethel gGmbH
Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Kinderzentrum
Grenzweg 10
33617 Bielefeld
0521 772-78059
Dein Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dr. med. Sebastian Rehberg
W3-Professur "Anästhesiologie und Intensivmedizin", Direktor der Universitätsklinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Notfallmedizin, Transfusionsmedizin und Schmerztherapie am EvKB
Evangelisches Klinikum Bethel gGmbH
Universitätsklinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Notfallmedizin, Transfusionsmedizin und Schmerztherapie
Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617 Bielefeld
0521 772-79102
Dein Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dr. med. Wolf-Rüdiger Schäbitz
W3-Professur "Neurologie" Direktor der Universitätsklinik für Neurologie am EvKB
Evangelisches Klinikum Bethel gGmbH
Universitätsklinik für Neurologie
Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617 Bielefeld
0521 772-78300
Deine Ansprechpartnerin:
Univ.-Prof. Dr. med. Tanja Sappok
W3-Professur "Medizin für Menschen mit Behinderung, Schwerpunkt psychische Gesundheit", Direktorin der Universitätsklinik für Inklusive Medizin am Krankenhaus Mara
Krankenhaus Mara gGmbH
Univesitätsklinik für Inklusive Medizin
Maraweg 21
33617 Bielefeld
0521 772-77788
Dein Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dr. med. Jan Schulte am Esch
W3-Professur "Allgemein- und Viszeralchirurgie", Direktor der Universitätsklinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am EvKB
Evangelisches Klinikum Bethel gGmbH
Universitätsklinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Johannesstift
Schildescher Straße 99
33617 Bielefeld
0521 772-77413
Dein Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dr. med. Matthias Simon
W3-Professur "Neurochirurgie", Direktor der Universitätsklinik für Neurochirurgie am EvKB
Evangelisches Klinikum Bethel gGmbH
Universitätsklinik für Neurochirurgie
Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617 Bielefeld
0521 772-78350
Dein Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Vordemvenne
W3-Professur "Unfallchirurgie", Direktor der Universitätsklinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am EvKB
Evangelisches Klinikum Bethel gGmbH
Universitätsklinik für Unfallchirurgie und Orthopädie
Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617 Bielefeld
0521 772-77418

Netzwerk Universitätsmedizin

Das Netzwerk Universitätsmedizin hat zum Ziel, Daten, Erkenntnisse, Maßnahmenpläne, Diagnostik- und Behandlungsstrategien aller deutschen Universitätskliniken und ggf. weiterer Akteure im Sinne einer Pandemic Preparedness zusammenzuführen und auszuwerten. Es hat dreizehn vordringliche Themen festgelegt, zu denen bundesweit klinikübergreifende Forschungsprojekte starten.

Forschungsverbund BioMedizin Bielefeld

Um klinisch relevante Forschung zu fördern, wurde zwischen dem EvKB und der Universität Bielefeld (Lehrstuhl für Zellbiologie) ein Kooperationsvertrag abgeschlossen und 2017 der Forschungsverbund Biomedizin Bielefeld | OWL (FBMB) gegründet. Als eingetragener Verein kann sich der FBMB seit Juni 2020 als Forschungsverbund BioMedizin Bielefeld/OWL FBMB e.V. nennen. Den Vorsitz haben Dr. R. Norden, Prof. Dr. F. Mertzlufft, Prof. Dr. J. Schulte am Esch, Univ.-Prof. Dr. B. Kaltschmidt, Univ.-Prof. Dr. C. Kaltschmidt.

Für jeden der passende Job

Forschung
in unseren Kliniken

Bitte informieren Sie sich über die Forschungsaktivitäten in unseren Kliniken:

Operative Medizin

Universitätsklinik für 
Anästhesiologie, Intensiv-, Notfallmedizin, Transfusionsmedizin und Schmerztherapie

 

zur Forschungsseite

Universitätsklinik für 
Allgemein- und Viszeralchirurgie

 

zur Forschungsseite

Klinik für 
Gefäßmedizin

 

zur Forschungsseite

Klinik für 
Gynäkologie und Geburtshilfe

 

zur Forschungsseite

Universitätsklinik für 
Neurochirurgie

 

zur Forschungsseite

Klinik für 
Thoraxchirurgie

 

zur Forschungsseite

Universitätsklinik für 
Unfallchirurgie und Orthopädie

 

zur Forschungsseite

Klinik für 
Urologie und Kinder- und Jugendurologie

 

zur Forschungsseite

Innere Medizin

Klinik für 
Innere Medizin und Gastroenterologie

 

zur Forschungsseite

Klinik für 
Innere Medizin und Geriatrie

 

zur Forschungsseite

Klinik für
Innere Medizin, Hämatologie/Onkologie, Stammzelltransplantation und Palliativmedizin

 

zur Forschungsseite

Klinik für 
Innere Medizin, Kardiologie, Nephrologie und Diabetologie

 

zur Forschungsseite

Klinik für 
Innere Medizin, Pneumologie und Intensivmedizin

 

zur Forschungsseite

Kinder und Jugendliche

Universitätsklinik für
Kinder- und Jugendmedizin (Pädiatrie)

 

zur Forschungsabteilung

Klinik für 
Kinderchirurgie und Kinder- und Jugendurologie

 

zur Forschungsseite

Neurologie | Epileptologie | Inklusive Medizin

Universitätsklinik für 
Neurologie

 

zur Forschungsseite

Universitätsklinik für 
Epileptologie

 

zur Forschungsseite

Universitätsklinik für 
Inklusive Medizin

 

zur Klinik

Psychosoziale Medizin

Universitätsklinik für 
Psychiatrie und Psychotherapie

 

zur Forschungsabteilung

Klinik für 
Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin

 

zur Forschungsseite

Universitätsklinik für 
Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

 

zur Forschungsabteilung

Fachbereich Diagnostik

Institut für 
Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und Hygiene

 

zur Forschungsseite

Institut für 
diagnostische und interventionelle Radiologie und Kinderradiologie

 

zur Forschungsseite

Institut für 
diagnostische und interventionelle Neuroradiologie

 

zur Forschungsseite

Klinik für 
Nuklearmedizin

 

zur Forschungsseite

Was wir bieten

...kann sich sehen lassen!

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

    Bei uns erwartet die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des EvKB und des Krankenhauses Mara ein überdurchschnittliches Präventions- und Beratungsangebot. Unser Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) unterstützt individuell in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen mit vielen internen und externen Angeboten.

  • Ergänzende Leistungen

    Wir sind der Meinung, dass Mitarbeitende sich bei uns beruflich entwickeln und persönlich wohlfühlen sollen. Deswegen gibt es im EvKB und Krankenhaus Mara eine Reihe von Leistungen, die Mitarbeitende ganz individuell für sich in Anspruch nehmen können, wenn sie es möchten. Einige dieser Leistungen haben wir hier beispielhaft aufgeführt.

  • Überdurchschnittliche Bezahlung, mindestens 31 Tage Urlaub, Inflationsausgleich

    Die Anstellung erfolgt im attraktiven Tarif AVR-DD, der in vielen Berufen des Gesundheitswesens über dem durchschnittlichen Gehalt liegt. Der Tarifvertrag bietet nicht nur eine gute Bezahlung, sondern auch Sonderentgelte. Dazu kommen 31 Tage Urlaub pro Jahr* - mindestens! Auch Heiligabend und Silvester sind frei**.

    * bei Tätigkeit in Vollzeit   ** Sofern die Teilnahme am Dienstbetrieb notwendig ist, wird hierfür ein Ausgleichstag sowie die zusätzliche Vergütung gemäß Tarif sichergestellt.

    Im ärztlichen Dienst wird seit dem 1.7.2023 die Gehaltssteigerung von 4,8 Prozent und ab dem 1.4.2024 die weitere Gehaltssteigerung von 4,0 Prozent umgesetzt.

    Im nichtärztlichen Dienst wird ab dem 1.7.2024  die Gehaltssteigerung von 5,2 Prozent umgesetzt.

    Zuzüglich Stundenentgelte z.B. für Bereitschaftsdienst.

    Weitere Infos zum AVR-DD-Tarif

  • Familie, Beruf und Freizeit

    Eine realisierbare Arbeitszeitregelung ist den Mitarbeitenden für die jeweilige Lebensphase wichtig! Karriere, Teilzeit oder Pflegezeit – wir entwickeln harmonische Lösungen. 

    Eine realisierbare Arbeitszeitregelung ist den Mitarbeitenden für die jeweilige Lebensphase wichtig! Karriere, Teilzeit oder Pflegezeit – wir entwickeln harmonische Lösungen.

    Bei uns passt auch das Drumherum. Deshalb unterstützen wir Sie bei der Vermittlung einer Wohnung. Selbstverständlich gehören Kitaplätze, allgemeinbildende Schulen, ein Jugendzentrum direkt in der Ortschaft Bethel oder auch attraktive Ferienfreizeiten, die sogenannten Ferienspiele Bethel (FIB) für Kinder von Mitarbeitenden dazu. Und mit dem neuen Kinderzentrum Bethel bieten wir eines der modernsten Kinderkrankenhäuser bundesweit und damit für die Kinder und Jugendlichen eine ausgezeichnete Gesundheitsversorgung

    Wir verstehen uns als familienorientiertes Unternehmen und bieten Kindern von Mitarbeitenden sehr gute berufliche Startmöglichkeiten mit dem „Betheljahr“ und/oder Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten.

    Die Stadt selbst und das Umland zeichnen sich durch eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten und Ausflugszielen aus. Hier können Sie nach Feierabend gut essen gehen oder auch mit dem Mountainbike eine Runde durch den Teutoburger Wald drehen. Am Wochenende haben Sie die Wahl zwischen Tierpark, Sparrenburg, Wellness-Therme und vielen anderen schönen Orten.

  • Fachliche Perspektiven

    Mit unserer eigenen Abteilung für Fort- und Weiterbildung bieten wir im Bereich der Pflege / Fachpflege ein Spektrum an internen Qualifizierungsmöglichkeiten, wie es in der Krankenhauslandschaft bundesweit nur selten zu finden ist. 
    Der Clou: Für Mitarbeitende ist das Angebot kostenlos.

    Im Medizinischen Bereich stellen wir mehr als 70 Facharzt-, Facharztzusatz oder Schwerpunktweiterbildungen zur Verfügung. Darüber hinaus bieten Inhouse-Schulungen, die Möglichkeit zur Wissenschaftlichen Arbeit sowie die Förderung von Promotion oder Habilitation eine Vielzahl an Chancen für die fachliche Weiterentwicklung.

  • Gut ankommen: Einführung und Einarbeitung für neue Mitarbeitende

    Herzlich willkommen! 

    Die ersten Tage im neuen Unternehmen sind aufregend, voller neuer Eindrücke und Informationen. Neue Mitarbeitende werden in den ersten Tagen optimal in den Arbeitsprozess eingeführt. Wir verstehen die ersten Tage als ersten Baustein der Einführungsreihe. Und beim Einführungstag des EvKB und Krankenhaus Mara erfahren neue Mitarbeitende, wie sie mit ihrer Arbeit einen Unterschied machen. Der Einführungstag ist einer von vier Bausteinen in einem Konzept zur Einführung neuer Mitarbeitender innerhalb der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel.

    Im Baustein 3 tauschen sich neue Mitarbeitende mit Kollegen aus verschiedenen Berufsgruppen über Fragen der Diakonischen Identität aus. Als konfessionsgebundenes Haus und als Teil der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel ist uns das offene Gespräch über unsere Grundlagen, unsere Tradition, unsere Ausrichtung und unsere Zukunft wichtig. 

    Der "Bethel-Tag" gibt Ihnen als letzten Baustein unserer Einführungsreihe einen Überblick über die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel​​​​​​​, deren Arbeitsfelder und Angebote in acht Bundesländern. Sie lernen den Vorstand kennen und können viele interessante Kontakte zu Mitarbeitenden anderer Bereiche knüpfen.

    Einarbeitung

    Damit Sie sich schnell zurechtfinden erhält jeder Mitarbeitende zu Beginn einen Einarbeitungsplan, individuell zugeschnitten auf die neue Aufgabe. Neben der Führungskraft unterstützen Kolleginnen und Kollegen ebenfalls im Alltag.

  • Immer up-to-date: Mit der App für Mitarbeitende

    Modern: Im EvKB und Krankenhaus Mara werden Mitarbeitende über das Intranet über Neuigkeiten informiert. Zusätzlich steht eine eigene App zur Verfügung, mit sie die Möglichkeit haben, auch außerhalb des Klinikums mit dem privaten oder dem dienstlichen Smartphone up-to-date zu bleiben. Mit der App können sie nicht nur Nachrichten lesen, sondern sie auch kommentieren oder sich in eigenen Gruppen austauschen und beteiligen.

  • Wohnen und Wohnungsvermittlung

    Neu in Bielefeld? Wir wissen, dass die Wohnungssuche ein großes Thema beim Jobwechsel ist. Deswegen unterstützen wir neue Mitarbeitende gerne bei der Suche nach einer passenden und modernen Wohnung, die gut zu den individuellen Lebensumständen passt. Damit Sie sich schnell einleben und um andere wichtige Dinge kümmern können.

    Gut zu wissen: 
    Die Wohnheimverwaltung im EvKB und die Wohnungswirtschaft der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel bewirtschaften und verwalten im Raum Bielefeld Wohnheimzimmer und Appartements sowie Werkmietwohnungen, die von Mitarbeitenden, Azubis und Studierenden zu guten Konditionen angemietet werden können.

    Wohnen in Bielefeld

    Das EvKB und das Krankenhaus Mara liegen mit seinen Häusern direkt in Bielefeld, dem Herzen Ostwestfalens, einer Universitätsstadt mit ca. 350.000 Einwohnern. Hier am Rande des Teutoburger Waldes können Mitarbeitende ein Zuhause finden, das ihnen viele Aktivitäten und Möglichkeiten zu bieten hat.

    Die Wohnqualität in der grünen Großstadt Bielefeld ist überdurchschnittlich hoch. Alle Annehmlichkeiten großer Städte, wie eine belebte Innenstadt oder eine aktive Kulturszene bietet Ihnen Bielefeld ebenso wie eine liebenswerte Altstadt mit Flair und bezahlbare Wohnfläche in attraktiven, gewachsenen Wohnlagen.

    Gut essen gehen oder mit dem Mountainbike eine Runde durch den “Teuto”, den Teutoburger Wald? Bielefeld und das Umland bieten eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten und Ausflugszielen aus. 

  • Mobilität: Parken und Job-Ticket

    Mitarbeitende in Bethel können einen Dauerparkausweis oder vergünstigte Parktickets erwerben. Preise und Konditionen richten sich dabei nach dem individuellen Einkommen.

    Ebenfalls besteht die Möglichkeit, vergünstigt die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen: Das vergünstigte Deutschland-Ticket kann als Monatsabonnement der Bielefelder Verkehrsbetriebe moBiel für 34,40 Euro erworben werden. Im Verkehrs- und Mobilitätsmanament in Bethel arbeiten die Kolleginnen und Kollegen aktuell auch an zusätzlichen Möglichkeiten, wie Ride-Sharing und E-Mobility Konzepten für die Mitarbeitenden.

    Ab 2024 haben Mitarbeitende im EvKB und Krankenhaus Mara auch die Möglichkeit ein Job-Bike zu leasen.

  • Betriebliche Altersvorsorge

    Die Kirchliche Zusatzversorgungskasse (KZVK) Rheinland-Westfalen bietet Mitarbeitenden eine zusätzliche Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversorgung. Im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung steht die Kasse auch für eine zusätzliche, freiwillige Versicherung offen, falls Sie ein weitergehende Absicherung wünschen.

  • Vorteile durch Corporate Benefits

    Kräftig sparen beim neuen Auto, Rabatt beim nächsten Möbelkauf oder vergünstigt den nächsten Urlaub buchen: Mitarbeitende der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel haben Zugang zur Online-Plattform „Corporate Benefits“. Mehr als 800 Unternehmen gewähren unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Auszubildenden exklusive Rabatte. Sie können online einkaufen oder Gutscheine in Geschäften vor Ort einlösen.

    Übrigens: Frühstück, Mittagessen, Abendbrot oder ein Snack zwischendurch: In 5 Cafeterien können unsere Mitarbeitenden essen – und das zu vergünstigten Konditionen.

  • Leben in Bethel

    Lage! Lage! Lage! Eine Ortschaft, die unseren Namen trägt. Das spricht wohl für sich. Das immergrüne Bethel ist ein eigener Stadtteil mit einer hochattraktiven Infrastruktur und Kulturangeboten zu jeder Jahreszeit. Upcycling Markt, Weihnachtsmarkt, ein eigenes Künstlerhaus, Kunstgewerbemarkt handmade oder Konzertangebote für jeden Geschmack drinnen und draußen – Bethel kann sich sehen und hören lassen. Unsere Neue Schmiede ist ein attraktives Kulturzentrum – bekannt weit über Bielefelds Grenzen hinaus. Hier ist auch Inklusives Fußballschauen der Hit!

    Wollen Sie sich über die Historie Bethels informieren? Hier finden Sie weitere Infos:

    bethel-historisch.de 

  • Beratungsangebote für Mitarbeitende

    Sollten Mitarbeitende in schwierigen Zeiten Hilfe brauchen, stehen ihnen auch ihren Zu- und Angehörigen vielfältige Beratungsangebote zur Verfügung.

    Mögliche Themen der Beratung sind:

    • Probleme am Arbeitsplatz (Vermittlung in Konfliktsituationen, Coaching, Supervision, Moderation, kollegiale Beratung)
    • Langzeiterkrankung und Wiedereingliederung
    • Verdacht auf innerbetriebliches Mobbing, sexuelle Belästigung oder Diskriminierung
    • Übergang in den Ruhestand und bei Rentenfragen
    • Persönliche Probleme (Familie, Partnerschaft, finanzielle Notlagen, Suchtproblematik)
    • Gesundheitliche Probleme (Vorbeugen mit Hilfe der betrieblichen Gesundheitsförderung)

    Wichtig! 
    Alle besprochenen Themen werden vertraulich behandelt. Die Beratung unterliegt der Schweigepflicht und ist weisungsfrei.

  • Beratungscheck für pflegende Angehörige

    Mitarbeitende, die alte, demente, pflegebedürftige oder Angehörige mit einer Behinderung zu versorgen und pflegen haben, erhalten im Stiftungsbereich Altenhilfe eine kostenlose und trägerunabhängige Beratung über Unterstützungsmöglichkeiten in Ihrer Region.

    Sie können sich informieren über:

    • Service Angebote / Häuslicher Versorgung
    • Betreutes Wohnen
    • Ambulante Pflege
    • Kurzzeitpflege
    • Tagespflege
    • Pflegeheime
    • Palliative Versorgung

    Darüber hinaus bieten wir Hilfestellung bei der Vermittlung von Unterstützungsmöglichkeiten, wie auch eine individuelle Beratung zu finanziellen und sozialrechtlichen Fragen. Weitere Informationen zum Beratungsscheck:

    Stiftungsbereich Altenhilfe
    Aufnahme und Beratung
    Tel.: 0521/144-2565 oder (kostenlos) 0800-258 3644
    E-Mail an Norbert Kerkfeld (norbert.kerkfeld(at)bethel.de) oder E-Mail an Franziska Funke (franziska.funke(at)bethel.de)

  • Bibliothek

    In Bethel haben wir das Ziel, unseren Mitarbeitenden einen möglichst einfachen und qualitativ hochwertigen Zugriff auf wichtige Fachliteratur zu bieten. Zu diesem Zweck wurde die Zentrale Bibliothek (ZB) Bethel eingerichtet, die Sie bei Bedarf gerne nutzen können.

  • Mitarbeitendenfeste

    Eins steht fest: Bethel kann feiern! 3.000 Kolleginnen und Kollegen kommen jedes Jahr zur Party, zu der die Mitarbeitervertretung des EvKB im Sommer alle Mitarbeitenden einlädt. Mit Grillwagen, Salat- oder Kuchenbuffet, Getränken und Musik bietet die Feier jedes Jahr Gelegenheit, sich in Zivilkleidung zu begegnen, ins Gespräch zu kommen und sich auch für die zurückliegenden Monate anerkennend auf die Schulter zu klopfen.

Nah am Menschen.

Unser Leitbild

Folge uns