Schule für Diätassistenz

Mit Ernährungstherapie heilen
Ausbildung in der Diätassistenz

  • Die Ausbildung auf einen Blick

    • 45 Ausbildungsplätze
    • Dauer: 3 Jahre 
    • Beginn: jährlich zum 1. September 
    • Bewerbungsfrist: Bewerbung ganzjährig möglich
    • Abschluss: Staatlich anerkanntes Examen 
    • Aufbau: Theorie und Praxis im Wechsel
    • Ausbildungsgehalt: Nach Tarif (AVR -DD)
  • Ausbildungs-
    vergütung

    Die Vergütung ist gestaffelt und erfolgt nach Tarif (AVR DD). Sie beträgt monatlich:

    • im 1. Ausbildungsjahr 
      aktuell: 1.063,91 Euro
      ab Juli 2024: 1.119,23 Euro
    • im 2. Ausbildungsjahr
      aktuell: 1.130,17 Euro
      ab Juli 2024: 1.188,94 Euro
    • im 3. Ausbildungsjahr 
      aktuell: 1.189,76 Euro
      ab Juli 2024: 1.251,63 Euro

Viel mehr als nur Diät

Bewirb dich jetzt!

Wir nehmen das ganze Jahr über Bewerbungen entgegen.

Wichtig: Bitte nutzen Sie ausschließlich die Online-Bewerbung über den folgenden Button:

Ausbildung zur Diätassistentin / zum Diätassistenten (m/w/d)

Beginn 01.09.2024

Zur Stellenanzeige

Nichts dabei?

Hier finden Sie weitere Angebote für Ihre Ausbildung.

Zu den Gesundheitsschulen

Einsteiger-Tipp

Damit Sie vor Beginn der Ausbildung einen Einblick in die Arbeitsweisen von Diätassistentinnen und -assistenten bekommen, bitten wir Sie ein 3-wöchiges Praktikum in einer Großküche eines Krankenhauses oder einer Rehaklinik zu absolvieren. Bei der Suche nach einem Praktikumsplatz unterstützen wir Sie gerne.

FAQ

  • Was lerne ich in der Ausbildung?

    Was lerne ich in der Ausbildung?

    Bei uns lernen Sie, wie Sie Menschen unterstützen, die krankheitsbedingt ihre Ernährung umstellen müssen oder sich in jeder Lebensphase (jung, alt, schwanger) bewusst ernähren wollen. Sie werden auch erfahren, welche Nährstoffe sich in unseren Lebensmitteln befinden und wie diese auf unseren Körper wirken, sodass Sie nach Ihrer Ausbildung in der Lage sind, den Ernährungszustand eines Menschen zu beurteilen und individuelle Ernährungs- und Therapiepläne zu erarbeiten.

    Während der Ausbildung lernen Sie in erster Linie, was unsere Nahrung ist, woraus sie besteht und welche Wirkungen sie auf den menschlichen Körper haben kann. Sie erhalten Einblicke in…

    • die Anatomie
    • Krankheitslehre
    • Diätetik 
    • Biochemie

    Und Sie werden erfahren, was unser Körper braucht, um möglichst gut zu funktionieren.

    Mit Ihrem theoretischen und praktischen Wissen haben Sie eine optimale Grundlage um die individuelle Ernährungssituation von Menschen zu beurteilen. Sie werden verstehen, wie Krankheiten entstehen und für wen welche Ernährungstherapie sinnvoll ist. Und Sie werden dabei auch lernen, wie man Menschen unterstützt, die ihre Ernährung umstellen müssen oder wollen, sowohl in der Küche als auch in der Ernährungsberatung.

    Ziel der Ausbildung ist es, dass Sie nach Ihrem Abschluss andere Menschen qualifiziert individuell beraten, ärztliche Empfehlungen gemeinsam umsetzen und die Patientinnen und Patienten ernährungstherapeutisch begleiten. Übrigens: Ihre Tätigkeit wird von Krankenkassen später teilfinanziert und anerkannt!

  • Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

    Während der dreijährigen Ausbildung haben Sie mehrere praktische Einsätze im Umfang von mindestens 1.400 Stunden.

    Die praktischen Einsätze finden bei uns im EvKB und Krankenhaus Mara sowie bei unseren Kooperationspartnern statt. Während der Praxiseinsätze haben Sie konkrete Ansprechpersonen und werden eng betreut. Für die Praxiseinsatzplanung sind Kolleginnen und Kollegen an der Schule zuständig. Sie als Auszubildende müssen sich also nicht um die Suche nach Praxispartnern oder Einsatzorten kümmern. Folgende Bereiche lernen Sie in den Praxiseinsätzen kennen:

    • Gemeinschaftsverpflegungen
    • Klinisches Praktikum
    • Diät- und Ernährungsberatung

    Die Theoriephasen umfassen mindestens 3.050 Stunden. Der Unterricht findet sowohl in Kursräumen (theoretischer Unterricht) als auch in der schuleigenen Lehrküche (praktischer Unterricht) statt. In der Lehrküche lernen Sie beispielsweise praktisch, wie man verschiedene Speisen und Kostformen zubereitet.

    Im Rahmen der Ausbildung werden Sie in vielen Projekten der Schule für Diätassistenz aktiv sein. Die Auszubildenden bieten beispielsweise Kochkurse oder Ernährungsberatung für Mitarbeitende des EvKB und Krankenhaus Mara an.

    Ausbildung im Team

    Sie lernen als Auszubildende im Team – mit Ihren Mitauszubildenden und Ihren Dozierenden. Wir legen großen Wert auf ein respektvolles und hilfsbereites Miteinander und auf umfassende Förderung. Wir wünschen uns von Ihnen eine aktive Mitarbeit, Teamfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen und Lebensmitteln.

     

  • Wo werde ich ausgebildet?

    Evangelisches Klinikum Bethel
    Gesundheitsschulen
    Staatlich anerkannte Schule für Diätassistenz
    Schildescher Straße 99
    33611 Bielefeld

    Die Schule für Diätassistenz befindet sich auf dem Johannesstiftgelände in Bielefeld-Schildesche.
    Es stehen modern ausgestattete Unterrichtsräume sowie eine schuleigene Lehrküche zur Verfügung.

    Deine Praxiseinsätze

    Ihre Praxiseinsätze absolvieren Sie an den verschiedenen Standorten des EvKB und des Krankenhauses Mara sowie bei unseren Kooperationspartnern.

    Download: Orientierungsplan

  • Wie wird die Ausbildung vergütet? Welche Kosten entstehen? Gibt es Unterstützungsmöglichkeiten?

    Ja, es gibt sowohl eine Vergütung als auch Unterstützungsmöglichkeiten für Auszubildende.

    Kosten und Gebühren

    • Sachkostenbeitrag monatlich: 40,00 Euro
    • Prüfungsgebühr einmalig: 60,00 Euro

    Unterstützung

    • Vergünstigungen in unseren Kantinen, beim Deutschlandticket Job und in Freizeit- & Shopping
    • Begrenzte Zahl an Wohnheimplätzen, in denen Auszubildende vergünstigte Mietkonditionen genießen
    • Eine Schulsozialarbeiterin steht unseren Auszubildenden mit verschiedenen Hilfsangeboten zur Seite. 
    • Eine Peer-to-Peer-Unterstützung gibt es z.B. bei arbeitsrechtlichen Problemlagen durch die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV).

    Weitere Vorteile für Auszubildende der Gesundheitsschulen

  • Wer kann sich bewerben?

    An erster Stelle sollten Sie…

    • Motivation und Freude an der sozialen Arbeit mit Menschen mitbringen.
    • Interesse an Ernährung und Spaß am Kochen und Backen haben.
    • Überzeugungsfähigkeit, Offenheit und Einfühlungsvermögen aufweisen.
    • unsere Auffassung des fürsorglichen Miteinanders teilen. Sie ist ein wesentlicher Aspekt unserer täglichen Arbeit und Grundlage der guten Beziehung zu unseren Patientinnen und Patienten.

    Formale Anforderungen:

    • Mindestens mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder einen gleichwertigen Abschluss oder einen Hauptschulabschluss und eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung (2-jährig)
    • Möglichst 18 Jahre 
    • 3-wöchiges Vorpraktikum in einer Großküche eines Krankenhauses oder einer Rehaklinik. Bei der Suche nach einem Praktikumsplatz unterstützen wir Sie gerne.
    • Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mindestens Sprachniveau C1)
    • Gesundheitliche Eignung
    • Nachweis über Masernschutz

     

  • Wie funktioniert die Bewerbung?

    Sie können sich das ganze Jahr über online über unser Bewerbungstool bewerben. 

    Diese Bewerbungsunterlagen benötigen wir von Ihnen:

    • Individuelles Bewerbungsanschreiben
    • Zeugnis über Schulabschluss oder/ und letzte Halbjahreszeugnisse: Mindestens mittlerer Schulabschluss (oder gleichwertig) oder mindestens ein Hauptschulabschluss und eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung (2-jährig)
    • Aktueller vollständiger Lebenslauf
    • Praktikumszeugnisse/ -bescheinigungen (sofern vorhanden)
    • Arbeitszeugnisse (sofern vorhanden)

    Nach dem Bewerbungsverfahren und vor dem Start in die Ausbildung benötigen wir von Ihnen weiterhin:

    • ein eintragungsfreies erweitertes Führungszeugnis
    • einen Nachweis über die gesundheitliche Eignung durch unseren Betriebsarzt
    • den Nachweis einer Masernschutzimpfung
  • Bis wann kann ich mich bewerben? Gibt es noch freie Plätze?

    Sie können sich das ganze Jahr über online für die Ausbildung bewerben. Das Bewerbungsverfahren ist erst beendet, wenn die Stelle nicht mehr ausgeschrieben ist.

    • An der Schule für Diätassistenz stehen jährlich 45 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Wir können also jedes Jahr ca. 15 Auszubildenden einen Platz anbieten.
    • Ausbildungsbeginn jährlich zum 01. September.
    • Ein Quereinstieg ist nicht möglich.
  • Was mache ich nach der Ausbildung?

    Während der Ausbildung haben Sie das nötige Wissen über Ernährung erworben. Nach dem erfolgreichen Abschluss können Sie in verschiedenen Bereichen tätig sein. In vielen Fällen sind Sie mit Ihrer Arbeit ein wichtiges Bindeglied zwischen dem behandelnden Arzt bzw. der behandelnden Ärztin und den Patientinnen und Patienten und Klientinnen und Klienten.

    Ein großes Arbeitsfeld ist die Ernährungstherapie von Patientinnen und Patienten, die nach einer Krankheit oder einem Eingriff ihre Kost umstellen müssen. Diese Menschen werden von Ihnen aufgeklärt, damit sie im Alltag ihre Ernährung richtig gestalten können.

    Ein wachsendes Betätigungsfeld ist auch die Ernährungsberatung für Menschen, die aus eigenem Antrieb heraus ihre Essgewohnheiten verbessern möchten. Als Diätassistent/-in begleiten Sie diese Menschen oft über einen längeren Zeitraum, optimieren zwischendurch und überwachen auch den Erfolg der Nahrungsumstellung.

    Typische Arbeitsorte für Diätassistenten/-innen sind neben Krankenhäusern, Rehakliniken und Beratungsstellen in Ärztezentren auch Alten- und Pflegeheime, Kinder-Tagesstätten, Betriebliches Gesundheitsmanagement oder eine Tätigkeit in Selbständigkeit.

    Je nachdem, wo Sie später Ihren Einsatzort haben, werden Sie auch ganz unterschiedliche Aufgaben übertragen bekommen. Zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die Möglichkeit des (berufsbegleitenden) Studiums und andere Bildungsangebote ermöglichen Ihre berufliche Weiterentwicklung auch nach der Ausbildung. Lebenslanges Lernen ist für Diätassistentinnen und -assistenten unabdingbar – weil auch unser Fach stetig von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen profitiert.

Medizin-Campus: Unser Vorzeigeprojekt

Derzeit entsteht am EvKB ein neuer Medizin-Campus, auf dem die angehenden Medizinerinnen und Mediziner mit den Auszubildenden der Gesundheitsberufe berufsübergreifend unter einem Dach lernen – ein bundesweites Vorzeigeprojekt!

Folge uns

Triff uns

Auf Berufemessen, dem Tag der Ausbildung oder der Nacht der Berufe oder auch mit eigenen Veranstaltungen zur Berufsorientierung: 
Hier können Sie uns kennnelernen!

Termine

Mit Perspektive

  • Bleib bei uns!

     

    Wir freuen uns, wenn Sie sich nach Ihrer Ausbildung für eine Stelle in unserem Klinikum entscheiden. Sie haben die Möglichkeit, sich intern auf unsere ausgeschriebenen Stellen zu bewerben.

     

    Zur internen Bewerbung.

     

    Zur Stellenbörse.

  • Weiter geht's!

    Nach Ihrer Ausbildung können Sie sich qualifizieren und spezialisieren:

    • zum Diabetesberater/-in (m/w/d)
    • oder Verpflegungsmanager (m/w/d)

    Auch eine Spezialisierung durch Zusatzqualifikationen in verschiedenen Fachbereichen ist möglich, z.B. in der Pädiatrie, Nephrologie, Onkologie, Gastroenterologie, …

     

    Studium  

    Nach Ihrem Abschluss an unserer Schule für Diätassistenz haben Sie unter anderem die Möglichkeit, ein speziell auf Ihre Vorkenntnisse ausgerichtetes verkürztes Studium an der Hochschule Neubrandenburg oder Homburg/Saar zu absolvieren und sich durch einen akademischen Abschluss weiter zu qualifizieren.

    Als Absolvent oder Absolventin dieses Studiengangs verfügen Sie dann über eine doppelte Qualifikation: Sie besitzen die Berufszulassung im Heilberuf „Diätassistent/in“ und den berufsspezifischen „Bachelor of Science (B. Sc.) in Diätetik“. 

     

     

  • Vorteile der Gesundheitsschulen

     

    Wer wir sind – was wir bieten: 

    • Überdurchschnittliche Bezahlung nach AVR-Tarif
    • 31 Tage Urlaub
    • Familienfreundliche Arbeitszeiten
    • Betriebliche Altersversorgung
    • Und vieles mehr…

    Wir als Arbeitgeber nach der Ausbildung

Download

 

Flyer der Schule für Diätassistenz

 

Flyer herunterladen

Du hast Fragen?
Dann melde dich!

Unser Team besteht aus 

  • 5 festangestellten Lehrenden
  • Dozentinnen und Dozenten aus diversen Fachgebieten
  • und dem Team der Schulleitung und -verwaltung

Wir beraten Sie gerne.

Dein Ansprechpartner:
Michael Hilker
Schulleitung, Zertifikat Gastroenterologische Ernährungstherapie VDD
Evangelisches Klinikum Bethel gGmbH
Gesundheitsschulen
Staatlich anerkannte Schule für Diätassistenz
Schildescher Straße 99
33611 Bielefeld
0521 772-76810
Deine Ansprechpartnerin:
Katharina Wirtz
Stellvertretende Schulleitung
Evangelisches Klinikum Bethel gGmbH
Gesundheitsschulen
Staatlich anerkannte Schule für Diätassistenz
Schildescher Straße 99
33611 Bielefeld
0521 772-76811
Deine Ansprechpartnerin:
Grit Kleinert
Schulverwaltung
Evangelisches Klinikum Bethel gGmbH
Gesundheitsschulen
Staatlich anerkannte Schule für Diätassistenz
Schildescher Straße 99
33611 Bielefeld
0521 772-76804